22.8.2020

Wir sind jetzt tatsächlich bereits am 50. Trächtigkeitstag angekommen.

Das heißt, noch zwei Wochen bis zum errechneten Geburtstermin. Ida geht es sehr gut, sie macht alles langsamer und gemütlich, schläft viel und hat einen gesunden Appetit. Immer noch fällt es mir schwer zu schätzen, wieviele Welpen es wohl werden, der Bauch ist bisher nicht sehr groß und zugenommen hat sie knapp 3 kg seit wir beim Tierarzt gewogen haben. Das war bei der Herpesimpfung 10 Tage nach dem Deckakt, also Mitte Juli. Erfahrungsgemäß kommt die größte Zunahme jetzt in den zwei Wochen bis zur Geburt.

1.September 2020

Der Countdown läuft, nur noch 3 Tage bis zum Geburtstermin. Wir haben Tag 60 und alles ist noch ruhig an der Babyfront. Heute habe ich Ida noch schnell etwas kultiviert, sie wurde gebadet und schön kurz geschoren, damit sie es in der warmen Wurfkiste nicht zu heiß hat und damit alles etwas pflegeleichter ist. Schließlich hat sie jetzt bald Wichtigeres zu tun, als gebürstet und gekämmt zu werden. 

Der Appetit ist ungetrübt, noch immer könnte man meinen, sie verhungert, obwohl sie schon 3x täglich futtert und noch einige Extra-Leckerchen einheimst. Nicht alles davon geht in die Welpen und den Bauch, auch die Rippen sind inzwischen gut gepolstert. Aber das Säugen zehrt, da gehen die Reserven wieder etwas weg          (meine Hündinnen müssen trotzdem nach den Welpen immer etwas Diät machen, weil es so gut schmeckt, eine ausgezehrte Hündin gab es bei mir noch nie).

Jeden Abend machen wir auf dem Sofa das Kuschelritual, sie kommt zum Kuscheln und ich darf Bäuchlein fühlen. Da drin ist schon Party, deutlich spürt man die Bewegungen der Welpen, das ist so schön.

Jetzt kommen noch die neuesten Bilder mit Bauch, die nächsten werden hoffentlich schon die Welpen zeigen.

4.September 2020

Eigentlich wäre heute Geburtstermin, aber nicht mit Ida. Das geht ja gar nicht, dass man mal pünktlich ist, Ida lässt sich wie immer Zeit. Und so futtert sie noch und schläft nachts entspannt. Temperatur ist noch nicht gefallen, vor der Geburt geht die Körpertemperatur ca 1,5 Grad herunter. Dann kann man fast immer in den folgenden 36 Stunden mit der Geburt rechnen.

5.September 2020

Eine ruhige Nacht liegt hinter uns, keinen Mucks hat man von Ida gehört. Wir warten also weiter.

7. September 2020

Gestern, am 6. September sind endlich unsere Babys geboren. Um 14.28Uhr kam als erstes eine schwarze Hündin zur Welt, gefolgt von zwei weiteren schwarzen Mädels. Danach zwei schwarze Rüden und am Schluß, im Abstand von 3 Minuten, kamen um 19Uhr noch zwei weiße Rüden. Damit habe ich nun gar nicht mehr gerechnet, hat doch Ida in 2 vorherigen Würfen mit Chance auf einen hellen Welpen immer nur schwarze bzw. braune Welpen auf die Welt gebracht. Ich freue mich über die zwei hellen Kleckse zwischen meinen Blackys. Ida hat das ganze wieder entspannt und routiniert gemeistert und wir sind happy über 7 gesunde und stramme Welpen, die alle schon vom ersten Moment an zielstrebig die Zitzen aufgesucht haben. Ich habe sie noch nicht nachgewogen, aber da alle sieben ruhig und zufrieden sind, nehme ich an, dass die Milchbar schon prima funktioniert. 

Ich habe ja schon so etwas geahnt- nachdem ich gestern um 3 Uhr in der Früh schon aufgestanden bin, und mit meinen Mädels vom Schlafzimmer ins Babyzimmer umgezogen bin, da Karla sehr unruhig war, kam die Geburt von Ida ja erst nachmittags so richtig in Gang. Beide Mamas haben um die Wette gehechelt und gescharrt, teilweise jeder in seiner Box, teilweise im Schicksal vereint in einer Box. Ein herziger Anblick. Netterweise hat Karla dann gewartet, bis Ida alle ihre Welpen geboren hat, um dann mitten in der Nacht, um 0.28 Uhr loszulegen. Bis heute früh um 5.10Uhr waren dann alle ihre 10 Welpen auf der Welt, und Karla und ich platt. 26-Stunden Schicht muss ich nicht öfters haben. 

Jedenfalls haben wir jetzt 3 schwarze Hündinnen

                                     2 schwarze Rüden

                                     2 weiße Rüden

Hier zwei erste Fotos, mehr kommen nach wenn ich wieder richtig wach bin.

12. September 2020

Unsere Welpen sind jetzt schon eine Woche alt und es geht allen wunderbar, Mama Ida und den Kleinen.

Nachdem ich bis zur Geburt nicht wusste, welche Mama das Rennen um die schnellere Geburt macht, Ida oder Karla, ist jetzt klar, Ida`s Babys sind der R-Wurf. Das heißt, alle Welpen werden einen Namen bekommen, der mit "R" beginnt.

Es war eine schöne, ruhige erste Woche. Ida frisst sehr gut und hat deshalb immer gut Milch, sodass die ersten beiden Welpen schon ihr Geburtsgewicht verdoppelt haben. Eine kleine zarte Maus haben wir auch wieder dabei, die erstgeborene Hündin war am leichtesten und nimmt auch langsamer, wenn auch stetig zu. Das muss für später aber gar nichts heißen, oft sind die kleinsten die größten Hunde geworden.

Bis ich mich für entgültige Namen entschieden habe, benenne ich die Kleinen nach ihren Halsbändern, die ich am Anfang aus Wolle mache. Davon brauchten sie auch schon alle neue, da die ersten schon zu eng geworden sind. 

R-Wurf, geboren am 6.9.2020

14.28           Hündin schwarz, Bandfarbe rosa     Geburtsgewicht 280g             heute 484g

15.12           Hündin schwarz, Bandfarbe gelb     Geburtsgewicht 338g             heute 544g

15.20           Hündin schwarz, Bandfarbe rot       Geburtsgewicht 324g             heute 580g

16.48           Rüde schwarz, Bandfarbe hellblau   Geburtsgewicht 374g             heute 672g

17.25           Rüde schwarz, Bandfarbe grün        Geburtsgewicht 312g             heute 642g

19.00           Rüde weiß,        ohne Band            Geburtsgewicht 352g             heute 714g

19.03           Rüde weiß,     Bandfarbe hellbraun  Geburtsgewicht 310g             heute 604g

Die Bändchen werden sich auch bald wieder ändern, wenn man ihnen verstellbare anlegen kann, aber dafür sind die Hälse noch zu dünn. Aber bis dahin haben sie Namen :-)   

 

 

 

 

 


22. September 2020

Gute 2 Wochen sind Ida`s Welpen nun, und verwandeln sich zu richtigen kleinen Hunden. Auf einmal geht immer alles ganz schnell, sie laufen in der Wurfkiste herum, die Augen öffnen sich, sie können alleine ihr Geschäft absetzen ( was sie auch fleißig tun :-)).


Ida verbringt schon viel Zeit außerhalb der Wurfbox, die Kleinen trinken jetzt schon wesentlich größere Mengen auf einmal, und so hat Ida zwischen den Säugezeiten etwas Zeit für sich.


Es ist so schön, wie die zwei Mädels, Ida und Karla, miteinander harmonieren. Zwar sind zwei Würfe parallel doppelt so viel Arbeit, Wäsche, Futter, Sorgen. Aber ich glaube die beiden genießen die Zeit zusammen in ihrem Welpenraum, die Wurfbox der andereren ist tabu, und sie würden bis jetzt nicht in die andere Box hinein steigen. Aber sie erlauben sich schon gegenseitig, den Kopf über`s Holz zu strecken und die Welpen der anderen zu begutachten. Am Anfang hat noch jede ihre Babys beschützt und leicht geknurrt, wenn die andere den Abstand nicht gewahrt hat, aber die Zeiten sind vorbei. Jetzt vertraut eine der anderen ihre Welpen an und geht in den Garten oder legt sich ins Wohnzimmer, während eine Mama bei der Welpenschar bleibt.



links Ida mit den Pudeln, rechts Karla mit den Doodles


Und hier die Mäusebande:


Hündin rosa- Ruby, 972g



Hündin orange - Roxy, 1040g



Hündin rot - Raven, 1130g



Rüde blau - Rudi, 1180g



Rüde hellgrün - Romeo, 1280g



Rüde ohne Band - Robin, 1390g



Rüde dunkelgrün - Raudi, 1220g



6. Oktober 2020


Wir melden uns mal wieder von der Babyfront, naja, eigentlich sind sie schon keine richtigen Babys mehr, sie können mit ihren 4 Wochen schließlich schon bellen, rennen, klettern, trinken und feste Nahrung fressen.


Jeder Wurf hat jetzt seinen eigenen Auslauf, sie brauchen ja schon mehr Platz zum flitzen und turnen. Eigentlich wollte ich die beiden Würfe schon zusammen in unser großes Welpenzimmer mit Auslauf in den Garten tun, aber da spielt weder das Wetter noch die Hundemamas mit. Ida möchte keine "fremden" Welpen säugen, und wenn ein Doodlewelpe an ihr schnuppert, wird geknurrt und gewarnt. Also hat jeder seinen Bereich und den Auslauf könnten wir eh noch nicht nutzen, kalt, nass und windig wie es ist. Sobald es etwas aufhellt , die Sonne heraus kommt und der Wind nachlässt, schnappen wir die Welpen und setzen sie an die frische Luft. Aber sie sind noch klein und werden schnell müde von den vielen Eindrücken, und draußen schlafen lassen geht nicht. Also kommt die Band wieder herein.


Aber ich will gar nicht so viel erzählen, sondern lieber zeigen, wie groß sie jetzt schon sind. In den nächsten Tagen werden sie ja schon besucht.


Ruby, 1830g verkauft



Roxy, 2060g verkauft



 


Raven, 2170g reserviert



Rudi, 2260g verkauft



Romeo, 2260g verkauft



Robin, 2450g meiner



Raudi, 2140g verkauft



Pudel und Labradoodle im Vergleich




                                                                      Raudi



17.10.2020


6 Wochen sind die Knirpse schon alt, maaaaan bin ich genervt vom Wetter. Da schickt man ja keinen Hund vor die Tür, und einen Welpen schon gar nicht. 


Regen, Regen, Wind, kalt, ungemütlich. 


Der Spielbereich wurde schon um einiges erweitert, und endlich konnten die Welpen auch mal auf der Wiese spielen. Das war ein Spaß, wie die jungen Lämmer sind sie herumgehüpft, so süß.


Alle Pudelchen haben schon ihre zukünftigen Menschen gefunden und in knapp 3 Wochen ziehen sie auch schon aus. 

Heute habe ich ihnen die Näschen geschoren, Ihr könnt sie natürlich wachsen lassen. Aber bei mir wird in dem Alter immer mit dem Scheren begonnen, damit die Welpen sich daran gewöhnen.


Ruby, 2780g verkauft



Roxy, 3220g, verkauft



Raven, 3480g, verkauft



Rudi, 3680g, verkauft



Romeo, 3470g, verkauft



Robin, 3780g



Rio ( Raudi) 3270g, verkauft